Termine (1)

Gedenken an: Marie Schlei - Arbeiterin, Bundesministerin, Schollanerin

öffentlich

Exportieren:
Google-Kalender
ICS-Format
Dienstag, 26.11.2019, 12:00 Uhr - 13:00 Uhr.
Ort: Marie-Schlei-Platz

Sie wohnte im Allmendeweg 112 und wäre am 26. November 2019 100 Jahre alt geworden. Nach ihr ist seit 2013 der Platz am Rondell am Ende der Egidystraße benannt.

Von 1969-81 war die engagierte und stets bodenständige Sozialdemokratin Mitglied des Deutschen Bundestages, von 1974-76 Parlamentarische Staatssekretärin im Bundeskanzleramt. Als Bundesministerin für wirtschaftliche Zusammenarbeit war sie von 1974-76 die erste Frau, die dieses Amt inne hatte.
 
Seit 1949 war sie Mitglied der SPD, arbeitete als Verkäuferin und Post– und Verwaltungsangestellte und war später als Lehrerin, Rektorin und Schulrätin tätig. Als Mitglied der Arbeiterwohlfahrt half sie mit, den Kreisverband Nordwest aufzubauen.
 
Am 21. Mai 1983 ist sie verstorben. Ihr Ehrengrab befindet sich auf dem Martin-Luther-Friedhof in der Barnabasstraße.
 
Ihr zu Ehren wollen wir gedenken:
Am Dienstag, den 26.11.2019 um 12 Uhr  am Rondell am Ende der Egidystraße, heute: „Marie-Schlei-Platz“ Es spricht: Jürgen Hochschild,  ehemaliger Vorstand der Freien Scholle.
 
Es laden ein: die Arbeiterwohlfahrt in der Freien Scholle, die Baugenossenschaft „Freie Scholle“ und die SPD Freie Scholle-Tegel